Suche
  • Katharina Juliane Kühne

Parasitismus hinter Glas

Aktualisiert: Feb 17

Momentan arbeite ich u.a. an einer 10-teiligen Serie von Hinterglasmalereien. Thematisch setze ich mich mit parasitären Lebensformen und unseren Blick darauf auseinander.

Zu finden sind auch fleischartige Objekte, die Verfaulung aufweisen, krank oder mutiert aussehen.

Bei der Hinterglasmalerei muss man, wie der Name auch schon sagt, das Bild von der Rückseite auftragen. Das was zuerst gemalt wird, ist am Ende an vorderster Stelle. Außerdem muss ich seitenverkehrt malen.

Dadurch, dass die ersten Setzungen im Bild an erster Stelle stehen, hat diese Art zu arbeiten, etwas sehr Ehrliches und Offenes für mich.

Im Weiteren werde ich die Gläser in Rahmen fassen und die Rückwände der Rahmen bemalen.



0 Ansichten